SPD Stuttgart-Vaihingen/Rohr

Wir in Stuttgart

auf den Seiten der SPD Stuttgart-Vaihingen/Rohr.

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der Arbeit der SPD im Stadtbezirk Vaihingen zeigen.

Die SPD in Vaihingen / Rohr lehnt eine Ansiedlung der Allianz im Synergiepark ab.
AllianzDer gewählte Standort ist aus unserer Sicht für eine Bebauung ungeeignet. Die ökologischen Bedenken, welche gegen einen Wiederaufbau der Sport Insel gesprochen haben, gelten in deutlich vergrößertem Maße auch für die von der Allianz vorgesehene Planung. Hinzu kommen noch weitere unwägbare Auswirkungen wie z.B. eine deutlich erhöhte Verkehrsbelastung.

SPD Baden-Württemberg

  • Ehe für alle!

    Unsere Landesvorsitzende Leni Breymaiererklärt zum Vorstoß von Martin Schulz bei der "Ehe für alle": "Umsetzung des Koalitionsvertrages in allerletzter Sekunde! Martin Schulz treibt Frau Merkel vor sich her. Aber das ist keine Gewissensentscheidung. Hier geht es um Menschenrecht."

  • Aufbruchssignal in Dortmund

    Die SPD Baden-Württemberg kann auf dem Programmparteitag punkten

    Wir haben einen kämpferischen Martin Schulz erlebt: Unser Parteivorsitzender zeigte klare Kante und klare Richtung auf – im Gegensatz zur Union, die mit Frau Merkel bislang keinen Piep dazu gesagt hat, wo sie in der nächsten Legislaturperiode hin will. Sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen, das reicht nicht, Frau Merkel. Keine Power, nur Planlosigkeit!

     

  • Leni Breymaier: Kinderüberwachung "unsäglich und untauglich"

    Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier hat den Vorstoß von Innenminister Strobl, Kinder durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, als "unsäglich und untauglich" zurückgewiesen.

    "Auch mit solchen Vorschlägen kann Herr Strobl nicht kaschieren, dass er zum Thema Innere Sicherheit bislang eine Menge angekündigt, aber wenig zu deren tatsächlicher Stärkung geliefert hat", so Breymaier. "Demnächst schlägt Herr Strobl in seiner Überwachungsmanie womöglich noch vor, die islamistische Früherkennung in die Schwangerschaftsvorsorge einzubauen." Kinder durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen, mache gar nichts sicherer, erklärte die SPD-Vorsitzende. Wenn sich Minderjährige radikalisierten, sei dies vielmehr ein Fall für die Träger der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe.

    "Kinder brauchen keine Überwachung durch den Verfassungsschutz, sondern Bildung, Betreuung und Präventionsangebote. Das sollte auch die Union aus den Integrationsversäumnissen der letzten Jahre gelernt haben."

Veranstaltungskalender

<<  Jun 17  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Nächster Termin

Bezirksbeirat

Juli
Dienstag
18
18:00 h